Rückblick auf 150 Jahrfeier des MTV

Am 15. März 2013 hielt der MTV seine alljährliche Hauptversammlung in der Gaststätte am Waldspielplatz ab. Als Ehrengäste begrüßte der Vorstand den 1.Bürgermeister Thomas Herker und die Stadträte Florian Schranz, Michael Kaindl und Georg Hammerschmied. Höhepunkt der Veranstaltung waren die Neuwahlen der Vorstandschaft. In ihren Ämtern wurden bestätigt: 1. Vorstand Albert Gürtner, 2.Vorstand Josef Kirzinger, 3. Vorstand und Kassier Stefan Müller sowie Stellvertretender Schriftführer Wolfgang Heer und Referent für Öffentlichkeitsarbeit Werner Franz. 1. Schriftführerin Heike Kotulek legte nach langjähriger Tätigkeit ihr Amt nieder, ihre Nachfolge trat Beate Mayr an. In diesem Zusammenhang räumte 1.Vorstand Albert Gürtner ein, dass diese Periode seine letzte beim MTV sein werde. Er plant nach 24 Jahren Vorstandschaft seinen Platz für einen neuen Vorstand an der Spitze des Vereins zu räumen. Vor kurzem hat der MTV ein einzigartiges Integrationsprojekt ins Leben gerufen. Dabei wurden 20 Asylbewerber beitragsfrei in den Verein aufgenommen. Ziel des Projekts ist die Förderung sportlicher Aktivität der ausländischen Mitbürger, um deren Integration in einem fremden Land zu erleichtern. Über den Sport werden Brücken geschlagen, Sprachbarrieren überwunden und soziale Kontakte geknüpft. Um seinen jüngeren Mitgliedern Sicherheit im Sportverein zu bieten, nimmt der MTV das Thema sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen sehr ernst. Aus diesem Grund verlangt der Verein von seinen Übungsleitern und Betreuern im Kinder- und Jugendbereich ein erweitertes Führungszeugnis. Darin werden unter anderem Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung, körperliche Unversehrtheit und persönliche Freiheit aufgeführt. Aber auch Strafen wegen Verletzung der Fürsorge- und Erziehungspflicht, exhibitionistische Handlungen, Zuhälterei, um nur einige zu nennen. Die Übungsleiter des MTVs sind verpflichtet sich regelmäßig fortzubilden, dazu nutzten sie die erstklassigen Ausbildungs- und Fortbildungsprogramme des Bayerischen Landessportverbands. Auf diese Weise kann die hohe Qualität der Sportstunden gewährleistet werden. Der MTV nimmt sich nicht nur sozialen Brennpunkten an, er kann auch auf außerordentliche Leistungen seiner Sportler Stolz sein: Triathletin Nicole Bretting wurde Deutsche Meisterin und Europameisterin (W40), Sabine Höschel und Hans Glatt platzierten sich bei der Duathlon-WM auf den vordersten Plätzen, Karen Kienberger holt bei der EM im Werfer-Fünfkampf den 4. Platz, Tischtennisspielerin Lena Kramm erzielte bei den Deutschen Behinderten-Meisterschaften Platz 3 und 4 und wird in die Paraolympische Nationalmannschaft berufen, MTV-Schwimmer holen sich vier Kreispokale und 69 Medaillen, Nicole Bretting und Robert Zwingler starten beim Ironman auf Hawaii, Handball Damen und A-Jugend weiblich kämpfen in der Landesliga. Als herausragend wurde auch das Nachwuchskonzept der Volleyballabteilung mit seinen beachtlichen Ergebnissen erwähnt (PK-Bericht 11. März). Leider musste das Altstadtfest vergangenes Jahr wegen schlechten Wetters zweimal ausfallen. Ersatzweise plant der MTV heuer am 14. Juli ein Familienfest auf dem Waldspielplatz zu organisieren. Der MTV blickt auf ein ereignisreiches Jubiläumjahr 2012 zurück, das mit einer Vielzahl zusätzlicher Veranstaltung die Menschen begeisterte. Allein die Schäffler zeigten 200 Auftritte, von Berlin bis zu den Alpen. Der Patenverein TSV 1860 München gastierte in Pfaffenhofen, Tischtennisweltmeister Timo Boll und der FC Bayern München zeigte gegen den SC Cottbus Turnen der Meisterklasse. Abschließend bedankte sich Albert Gürnter bei der Stadt Pfaffenhofen und dem Landkreis für deren große Unterstützung und nahm die Ehrung seiner langjährigen Mitglieder vor.

{module 768}

flughafen