Cool_Schwimmcup_Gersthofen_16.2.2013-211 Cool_Schwimmcup_Gersthofen_16.2.2013-56 KPM_Eichstätt-106 KPM_Eichstätt-151 KPM_Eichstätt-38 KPM_Eichstätt-50 Speedo_2012-13 Speedo_2012-46 Speedo_2012-50 Zwischenablage01
ShowcaseImage

Herzlich Willkommen und Grüß Gott bei der MTV Schwimmabteilung

Bayerischer Vizemeister für Norbert Höschel über 2,5Km Freiwasser

Die Bayerischen Meisterschaften im Freiwasser fanden in diesem Jahr wieder am Brombachsee bei leicht unterkühlten Temperaturen statt. Bei einer Wassertemperatur von knapp 20 Grad C und einer Außentemperatur von nur 16 Grad C gingen insgesamt 184 Schwimmer aus 59 Vereinen an den Start. Für den MTV Pfaffenhofen war Norbert Höschel über die 2,5Km am Start. Der Start erfolgt für die Herren aller Altersklassen zeitgleich als Massenstart, dicht gefolgt von dem Damenfeld.


bmstart

Der Start erfolgte standesgemäß mit einer Bayerischen Fahne!

Das große Starterfeld schlug gleich von Beginn an ein hohes Tempo an, um sich an der ersten Wendeboje des üblichen Dreieckskurses eine möglichst gute Ausgangsposition zu sichern. Auch während dem Rennen kam es immer wieder zu Tempoverschärfungen und Zwischensprints. Der MTVler konnte sich dabei gut im Hauptfeld behaupten und sicherte sich mit einer Zeit von 41min 59s den zweiten Platz und damit den Titel des Bayerischen Vizemeisters über 2,5Km.

bmziel

Fairplay im Ziel gehört dazu.... man kennt sich!

Bayerische Meisterschaft - Bayreuth

Gelungener Saisonabschluss für die MTV Schwimmer

Bayreuth (fle). Im Hallenbad des SV Bayreuth fanden die diesjährigen Bayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften auf der 50 Meter Bahn statt. 71 Vereine mit 513 Aktiven ermittelten bei insgesamt 2018 Einzel- und 10 Staffelstarts die Titelträger in den einzelnen Disziplinen. Die beiden Topschwimmerinnen des MTV Pfaffenhofen, Olivia Gerrard und Johanna Schmid, konnten sich dabei erneut in den Top Ten Bayerns platzieren. Johanna Schmid (Jahrgang 2001) belegte über die 50 Meter Brust in sehr guten 37,99 Sekunden den zehnten Rang und Olivia Gerrard (Jahrgang 2000) erschwamm sich über die 50 Meter Freistil in neuer Vereinsbestzeit von 29,17 Sekunden einen hervorragenden sechsten Platz.

JohannaOliviaBayreuth2015

Die Schwimmerinnen der MTV Schwimmabteilung Johanna Schmid (links) und Olivia Gerrard konnten sich bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften in Bayreuth wieder unter den besten Zehn platzieren.

 

Oberbayerische Meisterschaften - Rosenheim

Olivia Gerrard holt sechsmal Edelmetall bei den Oberbayerischen.

Rosenheim (fle). Bei strahlendem Sonnenschein fanden die diesjährigen Oberbayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften im Freibad der Rosenheimer Stadtwerke statt. Die ausrichtende Schwimmabteilung des TSV 1860 konnte sich über 585 Sportler aus 40 Vereinen mit knapp 2500 Einzelstarts freuen. Der Schwimmnachwuchs des MTV Pfaffenhofen steigerte mit Olivia Gerrard, Johanna Schmid, Cosimo Schüler, Tim Wagner und Sebastian Kugler das sehr gute Ergebnis des letzten Jahres deutlich. Mit fünfmal Bronze und einer Silbermedaille war Olivia Gerrard (Jahrgang 2000) die Topathletin in Reihen des Pfaffenhofener Schwimmteams. Zudem setzte sie mit fünf Vereinsrekorden neue Maßstäbe für den MTV. Den größten Sprung machte Olivia Gerrard über die 200 Meter Schmetterling in 2:49,89 Minuten und verpasste ihren ersten Titel um weniger als zwei Sekunden auf dem Silberrang. In 1:12,14 Minuten über die die halbe Distanz gewann sie Bronze, so wie auch über die 100 Meter Freistil in 1:04,44 Minuten und 200 Meter Lagen in 2:39, 23 Minuten, wobei ihr hier die Qualifikation zu den Bayerischen Meisterschaften nur um wenige Zehntelsekunden verwehrt blieb. Ein Platz auf dem Siegertreppchen erkämpfte sie zudem über die 100 und 200 Meter Rücken in 1:14,81 Minuten bzw. 2:41,12 Minuten. Nur über die 200 Meter Freistil mußte sie sich in 2:21,41 Minuten mit dem undankbaren vierten Rang begnügen.

obb2015rosenheimOlivia

Foto (Schmid) Mit sechsmal Edelmettal im Jahrgang 2000 war Olivia Gerrard (Foto) erfolgreichste Pfaffenhofenerin bei den diesjährigen Oberbayerischen Jahrgangs- und Juniorenmeisterschaften in Rosenheim. Mit fünf Vereinsrekorden setzte sie wieder neue Maßstäbe für das MTV-Schwimmteam.

Als ausgewiesene Brustspezialistin überzeugte Johanna Schmid (Jahrgang 2001) diesmal über die 100 Meter Schmetterling. Sie verbesserte sich auf ausgezeichnete 1:19,76 Minuten und wurde damit elfte. Über die 200 Meter Schmetterling steigerte sie sich ebenfalls auf sehr gute 3:08,12 Minuten und verpasste mit Rang vier das Treppchen nur knapp. Mit fünf persönlichen Rekorden auf der langen Bahn war es auch für sie ein sehr erfolgreiches Wochenende. Bei den jungen Herren des MTV überraschte Cosimo Schüler (Jahrgang 2002) mit einer enormen Steigerung über die 100 Meter Freistil auf 1:10,13 Minuten und Platz 11. Außerdem erreichte er bei seinem Depüt auf oberbayerischer Ebene über die 200 Meter Freistil in 2:34,66 Minuten einen ausgezeichneten zehnten Rang. Tim Wagner (Jahrgang 2000) und Sebastian Kugler (Jahrgang 1998) schwammen beide über die 100 Meter Freistil neue persönliche Bestzeiten in 1:08,71 Minuten bzw. 1:02,69 Minuten. Über die 200 Meter Rücken verbesserte Tim Wagner die Vereinsbestleistung auf 2:51,58 Minuten und sicherte sich mit Rang neun eine Platz unter den Topten Oberbayerns.

obb2015rosenheim

Foto (Gerrard) Die Topscorer der MTV Schwimmabteilung mit Johanna Schmid (von links), Cosimo Schüler und Olivia Gerrard fischten zusammen sechs Medaillen, fünf Vereinsrekorde und sieben persönliche Rekorde aus dem Rosenheimer Schwimmbecken.

Gelungener Start der MTV Schwimmer in die Freiwassersaison

Gleich zwei MTV Athleten waren beim Freiwasserschwimmen in Oberschleißheim auf der Olympia Ruderregattastrecke am Start. Der ehemalige Topläufer und frischgebackene Papa Oliver Fahn hat seine Laufschuhe inzwischen erfolgreich gegen Badeschlappen eingetauscht und konnte gleich bei seinem ersten Freiwasserwettkampf über 1Km in einer Zeit von 14min 08s den 2. Platz im Gesamtfeld erzielen. Über die 4Km war Lisbeth Kreitmayr in 1:03:39 ebenfalls sehr erfolgreich und konnte sich über den 13. Platz in der Damenwertung freuen. Mit Unterstützung vom Bayerischen Schwimmverband feierte der SV Dachau sein 90 – jähriges Vereinsbestehen und ließ mit einem Event am Karlsfelder See eine alte Tradition wieder aufleben. Über einen Rundkurs konnten verschiedene Strecken über 1,5Km, 3,0Km und 4,5Km geschwommen werden. Jonas Fröhlich erzielte in dem von den SG Stadtwerken München dominierten Starterfeld einen sehr guten 2. Platz in einer Zeit von 20min 37s. Der Pfaffenhofener konnte damit ein Tripel der SG Stadtwerke verhindern und verpasste um eine Sekunde den Tagessieg nur knapp. Kurz nach Jonas Fröhlich erreichte Oliver Fahn den 12. Platz in einer Zeit von 25min 04s, der nach eigener Aussage das Rennen wohl etwas zu schnell angegangen war.
Die Deutsche Freiwasser Meisterschaften werden jährlich mit wechselnden Austragungsorten durchgeführt und fanden in diesem Jahr wieder in Lindau am Bodensee statt. Der viertägige Wettkampf mit einem neuen Teilnehmerrekord bot unterschiedliche Streckenlängen von 2,5 bis 25Km. Mit Kerstin Wagner war der MTV Pfaffenhofen mit einer sehr erfahrenen Freiwasserschwimmerin und amtierenden Bayerischen Meisterin vertreten. Rund 280 Aktive gingen über fünf einzelne Läufe über die 2,5Km bei den Damen an den Start. In dem großen Teilnehmerfeld konnte sich die Pfaffenhofenerin einen starken 10. Platz mit einer Zeit von 42min 40s in ihrer Altersklasse sichern.

Freiwasser

Ein besonderes Highlight bei Freiwasser Wettkämpfen sind immer die Massenstarts. Die Wettkämpfe werden entweder mit Neopren als Kälteschutz oder bei offiziellen Wettkämpfen nur mit Badeanzug oder Badehose geschwommen. Die Starts werden entweder von Land mit einem kurzen Sprint oder als Wasserstart ausgeführt. Körperkontakt ist daher bei Starts oder Wenden immer vorprogrammiert und lässt sich daher mit dem Beckenschwimmen nicht vergleichen.

Kleines MTV Nachwuchsteam in Neufahrn am Start

Neufahrn (fle). Das Neufahrner Pokalschwimmen erfreut sich weiter steigender Beliebtheit. Mit über 1200 Meldungen und 339 Sportlern war das 25 Meter Hallenbad am heißesten Tag des Jahres gut gefüllt. Der Nachwuchs des MTV Pfaffenhofen zählte dabei mit nur 27 Starts zu den kleinsten Teams und die Mannschaft wurde durch krankheitsbedingte Ausfälle weiter reduziert. Zum ersten Mal dabei war Marie-Sophie Bergner (Jahrgang 2003), die über 50 Meter Freistil, Brust und Rücken Bestzeiten erzielen konnte. Im selben Jahrgang glänzte die bereits wettkampferprobte Lena-Marie Wenzel vor allem über die 50 Meter Rücken in 0:51,25 Minuten und 100 Meter Lagen in 1:48,66 Minuten. Lisa Morgenstern (Jahrgang 2002) zeigte wie bereits auf der Langbahn im Freibad nun auch wieder auf den 25 Meter Bahnen aufsteigende Tendenz. Mit ihren Bestzeiten über 50 Meter Freistil in 0:35,06 Minuten, 50 Meter Rücken in 0:40,50 Minuten, 50 Meter Schmetterling in 0:38,63 Minuten und 100 Meter Lagen in 1:27,97 Minuten landete sie am Ende auch in der Mehrkampfwertung auf einem sehr guten sechsten Rang. Christoph Morgenstern (Jahrgang 2000) machte über 50 Meter Rücken den größten Sprung und schwamm in 0:42,49 Minuten sogar auf Rang vier.

lisa

Den heißesten Tag des Jahres verbrachten 339 Schwimmerinnen und Schwimmer im Hallenbad beim Neufahrner Pokalschwimmen. Lisa Morgenstern (Foto) steigerte sich im Jahrgang 2002 über die Sprintdistanzen auf sehr gute Zeiten, ein Platz auf dem Treppchen blieb der jungen MTV’lerin aber diesmal noch verwehrt.

LogoBSV

CertLogo

LogoSchwimmschule