Spielberichte Weibliche A-Jugend

An dieser Stelle veröffentlichen wir Spielberichte zu den Spielen unserer weiblichen A-Jugend in der aktuellen Saison:

Die Spielberichte aus der Saison 2016-2017 gibt es im Archiv der weiblichen B-Jugend.


Weiblich A-Jugend löst Landesligaticket

Die zweite Runde in der Qualifikation zur Landesliga wurde am vergangenen Sonntag in München ausgetragen. Die Pfaffenhofenerinnen mussten sich mit dem TSV Unterhaching, MTV 79 München und dem FC Burlafingen auseinandersetzen.

Im ersten Spiel musste sich die junge MTV Truppe mit dem FC Burlafingen messen. Hellwach begannen die MTV-Spielerinnen und zwangen die Burlafinger Trainer beim 4:0-Rückstand zu einer Auszeit. Pfaffenhofen spielte stark und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen. Bis zur Pause erhöhte man den Vorsprung auf 11:6. Burlafingen musste nun mehr Risiko eingehen, um das Spiel als Sieger zu verlassen. Pfaffenhofens gute Abwehr, mit einer starken Torfrau im Rücken, bestrafte jeden kleinen Fehler mit einem Konter. Burlafingen fand keine Mittel gegen den MTV-Express. So gingen die MTV Mädels mit einem 20:11 Sieg ins zweite Spiel.

In diesem Spiel gegen den TSV Unterhaching gelang dem späteren Turniersieger wieder ein perfekter Start. Unterhachings Trainer musste bereits in der 8. Spielminute beim 6:1-Rückstand eine Auszeit nehmen. Pfaffenhofen, wenig beeindruckt, erspielte sich eine 13:7 Führung zu Halbzeit.

Die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit gehörten dem MTV. Mit zwei schnellen Toren erhöhte man auf 15:7 und sorgte für eine kleine Vorentscheidung. Die Gegnerinnen konnten immer auf Distanz gehalten werden. Pfaffenhofen kontrollierte das Spiel und gewann mit 23:15. Vor dem letzten Spiel des Tages stand bereits Pfaffenhofen als Turniersieger fest.

Als reines Schaulaufen konnte man das Spiel gegen den Tabellenletzten MTV 79 München bezeichnen. Die Münchnerinnen waren gegen den Turniersieger zwar nochmals bemüht, konnten jedoch die MTV-Mädels nicht ernsthaft gefährden. Beim Stand von 12:7 wurden die Seiten gewechselt. MTV-Trainer Thomas Hofmann testete noch einige Varianten im Angriff. Pfaffenhofen hielt die Münchnerinnen auf Distanz und ging mit einem 23:16 Sieg vom Parkett.

"Der Turniersieg bedeutet die direkte Qualifikation zur Landesliga 2017/2018. Eine sensationelle Leistung! Meine Mannschaft trat teilweise gegen drei Jahre ältere Spielerinnen an. Wir spielen technisch und taktisch schon einen schönen Handball. Jetzt werden wir das Training ein wenig drosseln, um dann wieder voll anzugreifen."

MTV Pfaffenhofen:
Johanna Dirmaier — Magdalena Scherer, Katharina Englisch, Melanie Maier, Maria Hofmann, Laura Sachse, Anna Hofmann, Marina Förster, Lara Di Marcantonio, Leonie Sterz

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


Weibliche A-Jugend kommt eine Runde weiter

In der Landesliga-Qualifikation am vergangenen Samstag musste sich der MTV Pfaffenhofen in einem Vierer-Turnier mit Allach, Kempten und Fürstenfeldbruck auseinandersetzen. Platz 2 hinter dem TSV Allach bedeutet den Einzug in die nächste Runde in zwei Wochen.

Im ersten Spiel trafen die MTV Mädels auf den TSV Allach. Es entwickelte sich eine Partie auf Augenhöhe, in der sich der MTV in der ersten Hälfte leichte Vorteile erspielen konnte. In der zweiten Hälfte konnten sich die Allacherinnen steigern und besiegten die Gastgeberinnen mit 22:25.

Im zweiten Spiel mussten sich die MTV Girls mit der SG Kempten-Kottern messen. Mit einem Blitzstart (8:1) setzten die Pfaffenhofenerinnen gleich ein Zeichen. Ohne große Mühe besiegten die MTV-Spielerinnen die Kemptenerinnen mit 29:13.

Vor dem letzten Spiel an diesem Turniertag stand bereits der Einzug in die nächste Runde fest. Die MTV-Mädels nochmals sehr konzentriert und mit hoher Laufbereitschaft bezwangen den TuS Fürstenfeldbruck mit 33:11. Platz 2 hinter dem TSV Allach bedeutet den Einzug in die nächste Runde in zwei Wochen.

MTV Pfaffenhofen:
Johanna Dirmaier — Magdalena Scherer, Katharina Englisch, Leonie Sterz, Melanie Maier, Laura Sachse, Anna Hofmann, Marina Förster, Lara Di Marcantonio, Kati Ostermeier

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben