Spielberichte 2. Herrenmannschaft

An dieser Stelle veröffentlichen wir Spielberichte zu den Spielen unserer 2. Herrenmannschaft in der aktuellen Saison:

Die Spielberichte der Mannschaft aus der Saison 2015-2016 gibt es im Die Spielberichte aus der Saison 2015-2016 gibt es im Archiv der 2. Herrenmannschaft.


MTV 2 entscheidet Spitzenspiel für sich (Herren II — Manching 29:23)

Am vergangenen Samstag gewann der vorzeitige Meister der Bezirksklasse West noch einmal gegen Manching, am Ende hieß es 29:23.

Anfänglich gestaltete sich das Angriffsspiel der Pfaffenhofener schwierig. Man brauchte vier Würfe auf das gegnerische Tor, um einen ersten Treffer zu erzielen. Auffällig war, dass Manching das Angriffsspiel der MTV-Spieler während der gesamten Spielzeit durch eine Manndeckung mehrerer Angreifer erschwerte. Die Ilmstädter ließen sich dadurch erst verunsichern, doch sie fanden dann die größer gewordenen Lücken, durch die sehr offensive Abwehrformation, in der Abwehrreihe der Manchinger. Leider hatte Pfaffenhofen beim Torversuch nicht immer Glück und trafen teils den Torhüter oder warfen neben das Tor. So entwickelte sich ein Spielstand von 1:3.

Die Ilmstädter ließen jedoch nicht nach, über gute Abwehrarbeit konnte eine 5:4 Führung herausgespielt werden. Dann folgte eine Zeit, in der sich keiner der beiden Mannschaften absetzen konnte; Spielstände von 6:6 und 8:8 standen auf der Anzeigetafel. Der MTV zog aber bis zum Halbzeitpfiff auf 12:9 davon.

Die zweite Hälfte begann ausgeglichen, es fielen auf beiden Seiten Tore. Zeitweise stand es 14:11, dann 16:14 und wiederum konnte eine 18:14-Führung erreicht werden. Die Spielzeit neigte sich allmählich der Schlussphase zu, die Pfaffenhofener gingen mit einer Führung von 20:16 in diese Phase. Das Spiel wurde vermehrt ruppiger. Doch der MTV blieb gelassen und konnte im Angriff den Vorsprung ausbauen. So hielt man Manching auf Abstand, es stand 22:17, 24:20 doch mit dem 26:20 schien das Spiel entschieden, der MTV sowie die Manchinger konnten noch Tore erzielen bis der Endstand von 29:23 erreicht war. Das letzte Tor wurde mit einem Strafwurf in der 30. Minute durch den MTV gesetzt.

MTV Pfaffenhofen:
Horst, Hofmann — Breu, Hein (1), D'Ancona (1/1), Schmidt (4/1), Behncke (1), Göthel (2), Maier (4), Baur (5), Zettl (3/2), Kugler (6/1), Lehnert (1), Döring (1)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV-Zweite fährt die nächsten Punkte ein (Herren II — 28:18)

Am vergangenen Samstag spielten die Handballer des TSV Neuburg gegen die Ilmstädter Zweite. Diese Partie konnte Pfaffenhofen ungefährdet mit 28:18 gewinnen.

Anfangs kam Pfaffenhofen nicht richtig in das Spiel, einige Würfe gingen leider neben das Tor, doch nach ein paar Angriffen konnte Pfaffenhofen seine Tore erzielen. Über ein 2:2 zog Pfaffenhofen dann auf ein 6:2 davon. Im Weiteren konnte sich Pfaffenhofen mit schönen Angriffen und einigen Torwartparaden auf eine 15:7 Halbzeitstand absetzen.

Die zweite Halbzeit begann leider wie die erste. Einige Fehlwürfe schlichen sich in das Angriffsspiel der Ilmstädter ein. So konnte Neuburg auf 15:10 verkürzen. Doch jetzt trafen auch wieder die Hausherren und spielten einen Spielstand von 20:12 heraus. Im weiteren Spielverlauf konnte ein 25:13 Vorsprung herausgearbeitet werden. Doch durch diverse überhastete Angriffe konnte dieser Vorsprung nicht gehalten werden. In den letzten Minuten warf Neuburg noch ein paar Tore, die zur Ergebniskosmetik beitrugen, so endete das Handballspiel zwischen Pfaffenhofen und Neuburg mit 28:18.

MTV Pfaffenhofen:
Horst, Hofmann — Zettl O. (3/2), Hein (2), Behncke, Göthel (4), Lettrich (1), Baur (3), Zettl M. (2/1), Mähner (2), Mayer (7), Lehnert (3/1), Döring, Di Ancona (1)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV-Zweite verteidigt Spitzenposition (HG Ingolstadt II — Herren II 20:35)

Am vergangenen Samstag trafen in Ingolstadt die beiden Reservemannschaften aus Ingolstadt und Pfaffenhofen aufeinander.

Pfaffenhofen, tat sich anfangs sehr schwer, die agilen HG-Spieler in den Griff zu bekommen. In der gesamten ersten Hälfte, konnten sich die Ilmstädter kaum mit mehr als drei Toren absetzen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit schafften es die Pfaffenhofener aber, sich in der Abwehr besser auf ihren Gegner einzustellen, und auch die Abwehr zeigte ein ums andere Mal, dass sie einer der besten der Liga sein kann. Tor um Tor setzte sich der Tabellenführer von der Heimmannschaft ab, und veranschaulichte, warum man letztendlich als Tabellenerste angereist war.

Am Ende stand ein nie gefährdeter 35:20-Auswärtserfolg für den MTV zu Buche. Schön für Pfaffenhofen war der Einsatz von Oliver Zettel, der erstmals mit seinem Papa zusammen groß aufspielte und mit drei Toren und einer souveränen Abwehrleistung auf sich aufmerksam machte.

Am nächsten Samstag geht es nun in eigener Halle darum, die Tabellenspitze gegen den TSV Neuburg weiter zu verteidigen.

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


Auch das Rückspiel endet Remis — MTV-Zweite holt einen Punkt in Mainburg (TSV Mainburg II — Herren II 29:29)

Am Sonntag fuhr die zweite Handballmannschaft des MTV Paffenhofen nach Mainburg. Im Hinspiel hatte man sich unentschieden getrennt, der MTV wollte dieses Mal beide Punkte aus Mainburg mitnehmen. Doch daraus wurde ncihts – imerhin wurde mit dem Schlusspfiff noch der Ausgleich zum 29:29 erzielt.

Anfänglich wurde sofort der Goalgetter von Pfaffenhofen in Manndeckung genommen, dennoch konnte der MTV mit 3:1 in Führung gehen. Doch kam Mainburg immer wieder an die Pfaffenhofener heran. So gelang Mainburg mit dem 4:4 und dem 9:9 der Ausgleich. Das Spiel wurde auf beiden Seiten sehr kämpferisch geführt, es schlichen sich auch auf beiden Seiten ein paar technische Fehler ein. Mit einer 14:16-Führung für Pfaffenhofen beendete der Schiedsrichter die erste Hälfte.

Konzentrieren, durchatmen und Sammeln war in der Halbzeit angesagt. Die zweite Hälfte begann seitens Pfaffenhofen fahrig. Leider konnten einige Torchancen nicht genutzt werden, in Folge dessen kam Mainburg wieder heran und konnte seinerseits mit einem Tor in Führung gehen – es hieß 17:16. Doch der MTV blieb am Ball und ging wiederum durch schöne Tore mit 17:18 in Führung. Die Fans verwandelten die Halle in einen Hexenkessel, die Spannung stand jedem ins Gesicht geschrieben, seitens Mainburg gab es Unstimmigkeiten zwischen dem Unparteiischen und einigen Spielern. Durch das Meckern durfte sich ein Mainburger Spieler mit einer Zwei-Minuten-Zeitstrafe abkühlen.

Das Spiel entwickelte sich jetzt zu Gunsten der Ilmstädter, die einen 20:23 Vorsprung herausarbeiten konnten. Doch Mainburg setzte nach und erzielte in einer schwierigen Phase fünf Tore in Folge – es stand 25:23 für Mainburg. Jetzt musste Pfaffenhofen nachlegen, und durch schöne Einzelaktionen konnte der Ausgleich zum 25:25 sowie 27:27 erzielt werden. Mainburg erhöhte auf 29:27, doch der MTV behielt die Nerven und erzielte den Anschlusstreffer zum 29:28. Alle Hoffnungen lagen im letzten Angriff des MTV Paffenfhofen. Durch ein Foul bekam Pfaffenhofen einen im Strafwurf zugesprochen. Göthel verwandelte diesen souverän – sein 17. Tor in diesem Spiel bedeutete den Ausgleich zum 29:29-Endstand. So kam ein erneutes Remis gegen Mainburg zustande.

MTV Pfaffenhofen:
Horst, Hofmann — Hein (1), Schmidt (1), Basan (2), Behncke, Göthel (17/10), Maier, Lettrich, Baur, Zettl (2/1), Mayer (3/1), Lehnert (1), Döring (2)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV weiter auf Gewinnerstraße (Herren II — TSV Gaimersheim 31:18)

Am vergangenen Sonntag empfingen die Pfaffenhofener Handballer den TSV Gaimersheim. Dieses Spiel konnte der MTV wieder für sich entscheiden — 31:18 hieß es am Ende.

Anfänglich legte der MTV direkt einen Fünf-Tore-Spurt hin. Erst bei 5:0 konnte Gaimersheim seinen ersten Treffer erzielen. Dieser komfortable Vorsprung konnte auf ein 12:6 ausgebaut werden.

Zwischenzeitlich verhielt sich die Abwehr der Ilmstädter etwas passiv. Doch während einer Auszeit konnte der Trainer Maier die MTV-Jungs wieder wach rütteln. So fielen noch ein paar schöne Tore. Es ging dann mit 16:8 in die Halbzeitpause.

Pfaffenhofen zeigte zu Beginn der zweiten Hälfte Souveränität und baute mit zwei Toren in Folge den Vorsprung auf 18:8 aus. Ein 13 Tore Abstand wurde erstmals mit dem 23:10 erarbeitet. Nun merkten beide Mannschaften, dass das Spiel entschieden ist. Im weiteren Verlauf konnten beide Mannschaften noch punkten. Der frisch eingewechselte Fabio D'Ancona erzielte das 30:15 – Ein 15-Tore-Vorsprung zeigte deutlich, wo Pfaffenhofen in dieser Saison hin will. Die letzten Tore galten noch der Kosmetik. So endete das Spiel mit einem Endstand von 31:18.

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV Pfaffenhofen gewinnt Spitzenspiel gegen ASV Dachau (Herren II — ASV Dachau II 24:19)

Am Sonntag sah der Spielplan der Bezirksklasse West das Spitzenspiel zwischen Pfaffenhofen (1.) und Dachau (2.) vor, das Pfaffenhofen mit 24:19 klar für sich entscheiden konnte.

Die anfängliche Nervosität konnte man bei beiden Mannschaften spüren, nd so fielen verhältnismäßig wenig Tore. Der MTV lag aber immer wieder vorne. So konnten die Ilmstädter mit einen 8:4 und 10:6 Vorspung eine Halbzeitführungvon 12:10 herausspielen.

Nach einem sehr emotionalen Einstieg in die zweite Hälfte konnte Pfaffenhofen seine Führung festigen. Lediglich das 13:13 war der letzte Ausgleich durch Dachau. Pfaffenhofen setzte sich im Verlauf des weiteren Spiels mit 16:13 auf ein 20:15 ab. Dachau konnte dann auf Abstand gehalten werden, das Spiel endete mit 24:19.

Besonders hervorzuheben ist die an diesem Tag ausgezeichnete Abwehrleistung der Pfaffenhofener.

MTV Pfaffenhofen:
Hofmann Thomas – Breu Christoph, Hein Christoph (1), Behncke Martin, Baur Roland (1), Maier Martin (6), Lettrich Michael, Göthel Steve (6), Zettl Martin (3/3), Mähner Matthias (3), Lehnert Florian (1), Döring Björn (3)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV-Zweite nach Heimerfolg auf zweitem Tabellenplatz (Herren II — DJK Eichstätt 28:25)

Am vergangenen Samstag empfingen die Handballer aus Pfaffenhofen die DJK Eichstätt. Im Vorfeld deutete sich ein Spitzenspiel an, da beide Mannschaften um den Aufstieg mitspielen. Diese Begegnung konnte der MTV nach einer sehr guten Teamleistung mit 28:25 für sich entscheiden.

In den Anfangsminuten wurde klar, dass beide Mannschaften den Sieg wollten. Dementsprechend agierten die Abwehrreihen. Doch der MTV konnte durch schöne Spielzüge und Einzelaktionen das Spiel an sich reißen. Nach ein paar Minuten stand es 3:0. Jetzt trafen auch die Eichstätter Kollegen. Eichstätt kam auf ein 6:4 anschließen heran. Doch die Pfaffenhofener ließen sich nicht aus dem Konzept bringen, auch nicht als es teils unverständliche Entscheidungen seitens des Schiedsrichters gab. Eichstätt konnte vor der Pause noch mit 9:9 und 10:10 ausgleichen. Die letzten Minuten gehörten allerdings dem Gastgeber, er führte zur Pause mit 12:10.

Pfaffenhofen setzte nach der Pause direkt nach und erhöhte auf 13:10. Durch eine gut koordinierte Abwehr und einen sehr gut aufgelegten Torhüter konnte der MTV seine Führung von 16:12 auf ein 20:14 ausbauen. Mit dem 26:18 gelang erstmalig eine Acht-Tore-Führung. Diese wurde von Eichstätt allerdings in den letzten Minuten auf den 28:25-Endstand dezimiert. Doch der Sieg war sicher, der MTV Pfaffenhofen gewann das Spiel gegen Eichstätt.

MTV Pfaffenhofen:
Thomas Hofmann — Hein Christoph (1), Fabio D'Ancona (3), Benedikt Schmidt (4), Andy Schwarzburg (2), Steve Göthel (7/3), Martin Maier (2), Michael Lettrich (1), Roland Baur, Martin Zettl (1), Matthias Mähner (5), Florian Lehnert (2), Björn Döring

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


Herren-Zweite gewinnt zweites Auswärtsspiel mit neuem Torwart (TSV Gaimersheim — Herren II 14:24)

Am vergangenen Sonntag gewann die zweite Mannschaft der Pfaffenhofener Handballer in Gaimersheim ihr zweites Auswärtsspiel mit 24:14. Leider musste die Mannschaft etwas ersatzgeschwächt antreten: wegen Rückenbeschwerden musste der etatmäßige Rückraumlinkstorschütze Steve Göthel den fehlenden Torhüter ersetzen. Doch die fehlenden Spieler konnten die MTV-Akteure an diesem Wochenende gut ersetzen.

Anfänglich setzte sich Pfaffenhofen schnell mit einem 4:0 ab. Der Gaimersheimer Angriff schaffte den Torerfolg nur über die Außenposition. Glücklicherweise fiel es Gaimersheim auch nicht direkt auf, dass der Ersatztorhüter Probleme bei tiefen Würfen hatte. So konnte Gaimersheim längere Zeit auf Abstand gehalten werden. Gegen Ende der ersten Halbzeit bekam Gaimersheim kurz Aufschwung und konnte mit dem Halbzeitpfiff auf 12:10 verkürzen.

Pfaffenhofen begann die zweite Halbzeit wie die erste – konzentriert und ruhig. Die Abwehrreihe der Gästesieben stand sehr sicher. Gaimersheim fand kaum noch Mittel und Wege, die starke Abwehr der Pfaffenhofener zu überwinden. Unterm Strich kam Gaimersheim in der zweiten Hälfte nur zu vier Torerfolgen. Pfaffenhofen spielte ihre Angriffe konzentriert und ruhig aus, so wurden schön herausgespielte Tore erzielt. Das Spiel endete mit einem 24:14-Sieg für Pfaffenhofen.

Jetzt heißt es am nächsten Wochenende gegen Mainburg an diese Siegesserie anzuknüpfen.

MTV Pfaffenhofen:
Göthel, Steve — Roland Baur (3), Fabio D'Ancona, Andreas Schwarzburg, Martin Behncke, Martin Maier (1), Michael Lettrich, Martin Zettl (3/2), Matthias Mähner (5), Christoph Hein (1), Florian Lehnert (3), Björn Döring (8/1)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


MTV-Zweite bezwingt Reserve der HG Ingolstadt deutlich (Herren II — HG Ingolstadt II 31:26)

Am vergangenen Samstag kam die HG Ingolstadt zum ersten Heimspiel an die Ilm. Die Pfaffenhofener gewannen ein hektisches Spiel mit 31:26.

Anfänglich konnte sich keine Mannschaft absetzen. Der MTV baute auf eine gut agierende Abwehr. Der Angriff der MTV-Spieler konnte leider nicht wie gegen den letzten Gegner aufgebaut werden, so schlossen die Pfaffenhofener Angriffe überhastet ab. So konnte nur ein kleinerer Vorsprung zum Halbzeitpfiff herausgespielt werden. Nach 30 Minuten stand es 15:12.

In der zweiten Halbzeit konnte sich der MTV etwas steigern, über eine starke Abwehrleistung wurde der Vorsprung auf den Endstand 31:26 ausgebaut.

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben


Handball-Zweite startet mit knapper Niederlage (ASV Dachau II — Herren II 31:28)

Die Saison des MTV Pfaffenhofen II am vergangenen Sonntag begann mit einer knappen Niederlage in Dachau. Nach lange umkämpfter Partie gaben Konzentrationsschwächen in der Schlussphase

Anfänglich mussten sich beide Abwehrreihen auf das Angriffsspiel des Gegners einstellen. So entwickelte sich ein Torwechsel von 3:1 für Dachau zu einem 4:4 Unentschieden. Die Anfangsphase wurde von beiden Seiten taktisch sehr gut gespielt. Die MTV-Spieler konnten aber dann den Angriff der Dachauer besser abfangen und spielten eine Vier-Tore-Führung heraus. Es stand nun 5:9 für Pfaffenhofen. Doch Dachau kämpfte sich wieder heran, verkürzte auf nur noch zwei Tore Rückstand und erzielte dann sogar den Ausgleich. Nun hieß es 11:11 – es bahnte sich eine sehr umkämpfte Partie an, in der es wirklich um jedes Tor ging. Der Halbzeitstand lautete 16:16.

Das erste Tor der zweiten Hälfte gehörte den Pfaffenhofenern, es konnte wieder eine Zwei-Tore-Führung herausgespielt werden, nach kurzer Zeit hieß es 17:19 für den MTV. Dachau ließ nicht locker und holte wieder auf, ein erneutes Unentschieden stand wieder auf der Spielstandstafel: 20:20. Nun folgte eine Zeit, in der jede Mannschaft phasenweise mit einem Tor in Führung ging. Leider schlichen sich in der Endphase ein paar Konzentrationsfehler in das Spiel des MTV ein, die den Dachauer Handballern entgegenkamen. Schlussendlich endete das Spiel mit 31:28 für Dachau.

MTV Pfaffenhofen:
Maximilian Horst — Breu Christoph; Wiemers, Felix (2); Schmidt, Benedikt (5); Schwarzburg, Andreas (1); Behncke, Martin; Göthel, Steve (8/3); Maier, Martin (1); Baur, Roland (1); Zettl, Martin; Mähner Matthias (1); Mayer, Sven (3); Lehnert, Florian; Döring, Björn (6)

Bericht ausdrucken (PDF)

nach oben